145 Gräber auf amerikanischem Schulgrund entdeckt

145 Gräber auf amerikanischem Schulgrund entdeckt
Photo by Scott Rodgerson on Unsplash

Etwa 145 Särge, wurden nach Angaben von Beamten unter einer Highschool in Tampa, Florida, gefunden.

Der Schulbezirk Hillsborough County teilte am Mittwoch mit, dass geophysikalische Techniker “eindeutige Beweise” für Bestattungen auf dem Campus der Clarence Leon King High School gefunden haben.

Die Schulbeamten glauben, dass die Gräber Teil des Ridgewood Cemetery, eines historischen Armenfriedhofes aus den frühen 1940er Jahren, sind.

Die King High School wurde laut ihrer Website 1960 eröffnet.

Gelände momentan gesperrt

Die Särge liegen etwa einen Meter tief unter der Erde – verstreut über einen Hektar offenes Land. In der Nähe befindet sich ein kleines Gebäude, das vom Landwirtschaftsprogramm der Schule genutzt wird.

Aufzeichnungen besagen, dass die Stätte die Überreste von mehr als 250 Menschen enthalten könnte, von denen fast alle Afroamerikaner waren.

Das Gebiet ist seit letztem Monat eingezäunt und wird das vorerst auch bleiben. Die Behörden werden im kommenden Monat entscheiden, ob sie das Land in Besitz nehmen oder es an den Schulbezirk zurückgeben, sagten Beamte.


Share This