15-Jähriger: Strafe nach homophoben Gesten

15-Jähriger: Strafe nach homophoben Gesten
Bild von miami car accident lawyers auf Pixabay

Teenager muss nach einem Zwischenfall im Mai an Diversity-Sitzungen teilnehmen, an denen gleichgeschlechtliche Paare beteiligt sind.

Ein 15-Jähriger, der ein gleichgeschlechtliches Paar mit homophoben Gesten in einem Bus missbraucht hat, wurde angewiesen, an Diversity-Sitzungen teilzunehmen.

Melania Geymonat und Christine Hannigan wurden kurz nach 2.15 Uhr am 30. Mai von einer Gruppe von Teenagern homophoben Beschimpfungen und Gesten ausgesetzt.

“Erniedrigende Gesten”

Auf dem Oberdeck des Busses N31 im Norden Londons umringten drei Personen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren die beiden Frauen und stellten ihnen aufdringliche Fragen wie: „Wie hast du Sex?“

Das Jugendgericht von Highbury Corner hörte, dass der 15-Jährige “erniedrigende Gesten” gegenüber dem Paar machte.

Alle drei gaben zu, kurz vor dem Prozess mit drohenden oder beleidigenden Worten oder Verhaltensweisen Belästigung oder Bedrängnis gegen die beiden Frauen getätigt zu haben.


Share This