5G: Wie gefährlich ist der neue Mobilfunkstandard?

5G: Wie gefährlich ist der neue Mobilfunkstandard?
Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Bei diesem Thema gehen die Meinungen auseinander: Der neue Mobilfunkstandard 5G. Während Kritiker warnen, versuchen Betreiber zu beschwichtigen.

Der neue Mobilfunkstandard 5G wird kommen – die Frage ist nur mehr wann. Der Ausbau ist bereits voll im Gange und in manchen Ballungsräumen gibt es 5G bereits – sehr zum Ärgernis der Kritiker.

Die sind sich einig: Der neue Standard birgt große Gefahren. Einerseits seien die Auswirkungen der Strahlung nicht restlos geklärt, andererseits sorgt man sich wegen der drohenden Vielzahl neuer Handymasten.

Betreiber beschwichtigen

Erst im vergangenen Jahr ist dazu eine neue Studie präsentiert worden, an der fast 200 Ärzte mitgewirkt haben. Sie zeigt: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Mobilfunkstrahlung, die bei 5G deutlich höher ist, und Krebserkrankungen – zumindest bei den Versuchstieren.

Betreiber halten die Studie für nicht seriös und sind sich sicher, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass 5G Krankheiten verursacht – die Versuchstiere seien aufgrund anderer Substanzen, die bei den Test verwendet wurden, krank geworden.

Bis 2023 wird es beispielsweise in Österreich flächendeckend 5G geben. Mit dem neuen Mobilfunkstandard wird es Nutzern möglich sein, 100 Mal schneller im Internet zu surfen. Auch für Anwendungsbereiche der Industrie und Medizin ist 5G ein wichtiger Faktor.


Share This