Arabische Emirate: Ist beliebte Chat-App ein Spionagetool?

Arabische Emirate: Ist beliebte Chat-App ein Spionagetool?
Bild von Jan Vašek auf Pixabay

Berichten zufolge verwendet die Regierung ToTok, um Gespräche, Standorte und andere Daten derjenigen zu verfolgen, die die App installieren.

Eine Chat-App, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten für die Kommunikation mit Freunden und Familie schnell populär wurde, ist laut einem Bericht der New York Times ein Spionagetool, mit dem die Regierung ihre Benutzer aufspürt.

Die Regierung verwendet ToTok, um Gespräche, Standorte, Bilder und andere Daten derjenigen zu verfolgen, die die App auf ihren Handys installiert haben, berichtete die Times.

Bekannte Apps blockiert

Die Emirate haben schon lange Apple’s FaceTime, Facebook’s WhatsApp und andere Apps blockiert. Emirati Media hat ToTok als Alternative für im Land lebende Auswanderer ausgewählt, um ihre Angehörigen kostenlos zu Hause anzurufen.

Nach Angaben der Times ist ToTok ein paar Monate alt und wurde millionenfach heruntergeladen, wobei die meisten Benutzer in den Emiraten ansässig sind.


Share This