Aufregung um neue Flüchtlinge in Österreich

Aufregung um neue Flüchtlinge in Österreich
Unsplash.com

40 neue Asylwerber sollen im österreichischen Kärnten aufgenommen werden. Das sorgt für Aufregung. Viele haben nämlich Angst, dass einige dabei sein könnten, die mit Corona infiziert sind.

Das Land beruhigt: „Es ist ein gewohnter Ablauf unter hohen Sicherheitsvorkehrungen!“ 

Öl ins Feuer gießt ein FPÖ-Politiker. Gernot Darmann sagt: „Fotos beweisen, dass die angeordneten Schutzregeln wie das Abstandsgebot missachtet wurden. Die Bevölkerung ist beunruhigt, dass sich unter den Neuankömmlingen auch mit Corona infizierte Personen befinden könnten.“

Ein weiterer Politiker fordert eine rasche Aufklärung über die Fotos: Team Kärnten-Obmann Gerhard Köfer. Aus Kreisen im Innenministerium war zu erfahren, dass es sich um eine „normale Vorgangsweise im Zuge der Grundversorgung“ handelte.


Share This