Australien: Erste Kameras gegen Handy-Sünder im Einsatz

Australien: Erste Kameras gegen Handy-Sünder im Einsatz
Bild von Pexels auf Pixabay

Der australische Bundesstaat New South Wales hat am Sonntag “High Definition Kameras” auf den Markt gebracht, mit denen Autofahrer mit dem Handy am Steuer erwischt werden sollen.

Andrew Constance, der Straßenminister von New South Wales, sagte, die “weltweit erste” Technologie würde den illegalen Gebrauch von Mobiltelefonen durch “fest installierte und mobile anhängermontierte Kameras” verhindern.

Die Kameras werden nach Angaben von “Transport for NSW” künstliche Intelligenz verwenden, um Bilder zu überprüfen und den illegalen Gebrauch von Mobiltelefonen festzustellen.

Doppelte Überprüfung der Bilder

Bilder, bei denen festgestellt wurde, dass sie möglicherweise einen Fahrer zeigen, der illegal ein Telefongespräch führt, werden dann von autorisiertem Personal überprüft.

Es wird darauf hingewiesen, dass die vom System erfassten Bilder “sicher gespeichert und verwaltet” würden.

Empfindliche Strafen möglich

In den nächsten drei Jahren werden an unbekannten Orten und ohne Warnzeichen 45 tragbare Kameras im ganzen Bundesstaat aufgestellt.

In den ersten drei Monaten erhalten die von der Technologie betroffenen Fahrer einen Warnbrief, danach müssen Übeltäter mit einer Geldstrafe von bis zu 344 US-Dollar. 457 US-Dollar sind es in einer Schulzone, hinzu kommen Strafpunkte im Führerscheinregister.


Share This