Bericht: Nordkorea sprengt Verbindungsbüro zu Südkorea in die Luft

Bericht: Nordkorea sprengt Verbindungsbüro zu Südkorea in die Luft
Bild von www_slon_pics auf Pixabay

Nordkorea hat einem Medienbericht zufolge offenbar das Verbindungsbüro für Kontakte mit Südkorea in die Luft gesprengt.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Dienstag unter Berufung auf südkoreanische Militärkreise. Demnach wurde das Bürogebäude in der nordkoreanischen, an der Grenze gelegenen Stadt Kaesong zerstört.

In den vergangenen Tagen hatten die Spannungen zwischen beiden koreanischen Staaten zugenommen. Auslöser waren Sendungen mit Medikamenten und Lebensmitteln sowie gegen die nordkoreanische Regierung gerichteten Flugblätter, die südkoreanische Aktivisten zumeist per Ballon oder als Flaschenpost über die Grenze in den Norden schickten.

Die Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un hatte deswegen mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht. Zudem hatte die kommunistische Regierung in Pjöngjang angekündigt, alle Kontakte abzubrechen.

(Reuters)


Share This