Berliner Müllabfuhr: “Zeit statt Sachen” verschenken

Berliner Müllabfuhr: “Zeit statt Sachen” verschenken
Bild von Pexels auf Pixabay

Berliner Stadtreinigung schlägt umweltfreundlichere Arten vor, Festtage zu feiern und die Liebsten zu beschenken.

Berlins Müllabfuhr fordert die Stadtbewohner auf, an diesem Weihnachten weniger Abfall zu produzieren, sondern Zeit zu verschenken.

In einer Werbekampagne schlägt die Berliner Stadtreinung, kurz BSR, vor, dass die Weihnachtszeit sinnvoller sein könnte, wenn die Leute ihren Müll reduzieren, indem sie zum Beispiel weniger einkaufen und Aufessen statt Essensreste wegzuwerfen.

“Die Menge an Geschenken und überfüllten Mülleimern verfehlt den Sinn von Weihnachten“, heißt es in der Zeit-nicht-Sachen-Werbung.

Alternative Geschenkideen

Die BSR, die 2 Millionen Haushalte in Berlin versorgt, schlägt alternative Arten des Feierns vor, um der Umwelt zu helfen und die öffentliche Hand zu entlasten. “Eines unserer kostbarsten Güter ist unsere Zeit”, heißt es beispielsweise.

Es wird empfohlen, den Eltern kleiner Kinder „Gutscheine einlösen“ zu lassen, Kleidertausch- und Austauschpartys mit Freunden abzuhalten und Upcycling-Läden in der ganzen Stadt sowie einen Tauschladen zu besuchen.


Share This