Bill Gates bemängelt Elektroauto-Boom

Bill Gates bemängelt Elektroauto-Boom
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Der Microsoft Gründer Bill Gates, der einer der reichsten Menschen der Welt ist, bemängelte unlängst die Technik der Elektroautos.

Er ist einer der reichsten Menschen der Welt, Mitbegründer von Technik-Riesen Microsoft und kämpft gegen den Klimawandel: Bill Gates. Ein Trend hat den Amerikaner aber noch nicht restlos überzeugt: Elektroautos.

Reichweite als Minuspunkt

In einem Interview erklärte Bill Gates, dass er sich selbst kürzlich ein mit Strom betriebenes Gefährt zugelegt hat. Konkret handelt es sich bei seinem neuen Fahrzeug um den Porsche Taycan, den ersten Sportwagen aus dem Hause Porsche, der mit Strom betankt wird.

Dennoch findet Gates nicht nur positive Punkte an dem neuen Automarkt. Größter Kritikpunkt: Der technische Fortschritt. Die Reichweite sei laut Gates viel zu niedrig, um Kraftstoffautos langfristig Konkurrenz zu machen und Fortschritte würden in diesem Bereich zu langsam erreicht werden.

Auch der Preis ist laut dem Microsoft-Gründer ein abschreckender Faktor, sind Elektroautos in ihrer Anschaffung doch häufig deutlich teurer als Diesel-, oder Benzinautos. Nichtsdestotrotz zeigt er sich von seiner Neuanschaffung begeistert: Der Porsche Taycan würde beim Fahrgefühl genauso viel Spaß machen, wie ein Kraftstoffauto.


Share This