Black Friday: Ehepaar macht Anstellen zum Geschäftskonzept

Black Friday: Ehepaar macht Anstellen zum Geschäftskonzept
Photo by Melanie Pongratz on Unsplash

Ein US-Ehepaar bietet an, die ganze Nacht zu campen und Plätze in der Einkaufsschlange für diejenigen zu reservieren, die sich über Black Friday-Angebote freuen möchten.

“Mein Mann hat eine großartige Denkweise, wenn es um Geld geht”, sagt Alexis Granados von ihrem Partner Steven Velasquez.

Kürzlich hat er seinen Job als Waagenbetreiber für ein Recyclingunternehmen verloren.

Die beiden verlangen jeweils 50 USD, um in der Nacht vor dem Black Friday-Verkauf vor einem Geschäft in Kalifornien zu warten.

App statt Schlange stehen

Das Bezahlen für einen Platz in der Warteschlange ist nicht neu – aber Teil eines wachsenden Phänomens in der so genannten Gig Economy.

In der Zwischenzeit wurde Placer, eine App, die in den USA erhältlich ist, speziell für Menschen entwickelt, die zu beschäftigt sind, um sich anzustellen, und bereit sind, andere dafür zu bezahlen.

Schätzungen zufolge werden zwischen Freitag und Montag 165,3 Millionen Menschen in den Läden der USA erwartet, so die National Retail Federation.


Share This