CDU/CSU-Spitze: Deutschland bei Klimazielen als Teil der “Koalition der Willigen”

CDU/CSU-Spitze: Deutschland bei Klimazielen als Teil der “Koalition der Willigen”
Bild von Arek Socha auf Pixabay

Geht es nach der Spitze der CDU und CSU könnte Deutschland ein Mitglied der “Koalition der Willigen” bei der Senkung von CO2-Emissionen in der EU sein.

Einige EU-Staaten sollten nach Ansicht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bei der Ausweitung des CO2-Emissionshandelssystem in der EU vorangehen. Man setze sich für eine “Vorreitergruppe von Staaten spätestens bis zur Mitte dieses Jahrzehnts ein”, die auch den sogenannten ETS-Handel auf die Bereiche Wärme und Verkehr ausdehnen.

So heißt es in dem Entwurf eines umweltpolitischen Papiers, das die CDU/CSU in der Sitzung der Bundestagsfraktion am Nachmittag billigen soll und dem der Fraktionsvorstand zugestimmt hat.

Andere Länder ziehen mit

Frankreich, Dänemark und die Niederlande seien bereit, einen solchen Schritt mitzugehen, sagte Fraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) am Dienstag. Ziel müsse es sein, am Ende einen gemeinsamen europäischen CO2-Emissionshandel für alle Sektoren zu haben.

Da die Vermeidungskosten für eine Tonne CO2-Ausstoß in den einzelnen Sektoren aber sehr unterschiedlich seien, sollte zunächst neben das existierende ETS-Handelssystem für Industrie und Energieerzeugung ein gesondertes System für den Handel mit Verschmutzungszertifikaten für Wärme und Verkehr aufgebaut werden, sagte Linnemann.

(Reuters)


Share This