Corona-Krise: 1.000 Migranten werden in Hotels untergebracht

Corona-Krise: 1.000 Migranten werden in Hotels untergebracht
Photo by Pixabay

Die Flüchtlingslager in Griechenland sind restlos überfüllt. Damit steigt auch die Gefahr einer Coronavirus-Ausbreitung. Jetzt werden Flüchtlinge in Hotels untergebracht, um die Camps zu entlasten.

Die Flüchtlingslager in Griechenland sind restlos überfüllt. Insbesondere jene auf Lesbos platzen aus allen Nähten. Aufgrund des großen Platzmangels und der großen Ansammlung von Menschen, befürchtet man, dass viele Menschen am Coronavirus erkranken.

Um ein paar der Camps zu entlasten, wurden 1.000 Migranten, die aufgrund ihres Alters besonders gefährdet sind, in Hotels untergebracht. Das bestätigte EU-Innekommissarin Ylva Johansson auf Twitter.


Share This