Corona-Krise: H&M rutscht in die roten Zahlen

Corona-Krise: H&M rutscht in die roten Zahlen
Photo by 🇨🇭 Claudio Schwarz | @purzlbaum on Unsplash

H&M – Stockholm: Der weltweit zweitgrößte Modehändler rutscht wegen der Corona-Krise im zweiten Quartal in die roten Zahlen. Die Pandemie belaste das Geschäft “sehr negativ”, teilte das schwedische Unternehmen am Freitag mit. Im März, als H&M weltweit Läden schließen musste, brachen die Erlöse um 46 Prozent ein. Der Vorsteuergewinn stieg im ersten Quartal dennoch um mehr als das Doppelte auf umgerechnet 228 Millionen Euro. (Reuters)


Share This