Corona-Krise: Tschechien erlaubt Arbeitern doch die Ausreise nach Deutschland

Corona-Krise: Tschechien erlaubt Arbeitern doch die Ausreise nach Deutschland
Pixabay

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hatte Tschechien eigentlich verboten, dass Berufspendler nach Deutschland oder Österreich fahren.

Wichtiger Schritt in Zeiten der Corona-Krise: Tschechien wird Berufspendler des Gesundheitswesens nun weiterhin das Fahren nach Deutschland und andere Nachbarstaaten erlauben. Zuvor hatten das Land angekündigt, die Grenzübertritte auch für Berufspendler gänzlich zu untersagen.

Für Deutschland und Österreich sind das gute Neuigkeiten. Immerhin arbeiten über 10.000 Tschechen in Österreich, über 30.000 in Deutschland. Viele von ihnen sind auch im Gesundheitswesen oder in sozialen Diensten angestellt.

Andere Arbeiter betroffen

Die Aufhebung des Verbots für Berufspendler im Gesundheitswesen heißt nicht, dass dieser Schritt auch für andere Arbeiter gilt. Denn für die übrigen im Ausland angestellten Tschechen ist es weiterhin verboten zur Arbeit in benachbarte Staaten zu fahren. Der tschechische Innenminister empfiehlt ihnen, sich für mindestens drei Wochen eine Unterkunft am Arbeitsort zu suchen.

In der Tschechischen Republik sind derzeit über 1600 Menschen an Covid-19 erkrankt, es gab bereits sechs Todesfälle in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus.


Share This