Coronavirus: Bald alle europäischen Grenzen geschlossen?

Coronavirus: Bald alle europäischen Grenzen geschlossen?
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Mehrere europäische Länder haben ihre ersten Fälle von Coronaviren bestätigt, wobei alle mit dem Ausbruch in Italien in Zusammenhang stehen.

Österreich, Kroatien und die Schweiz sagten, die Fälle betrafen Menschen, die in Italien gewesen waren. Auch in Afrika gibt es, in Algerien, erste Fälle.

Italien ist in den letzten Tagen mit mehr als 300 Fällen und 11 Todesfällen das am stärksten betroffene Land Europas geworden.

Grenzschließung “unverhältnismäßig”

Italiens Nachbarn haben entschieden, dass das Schließen von Grenzen “unverhältnismäßig” wäre. Gesundheitsminister aus Frankreich, Deutschland, Italien und der EU-Kommission haben sich bei einem Treffen am Dienstag verpflichtet, die Grenzen offen zu halten.

“Wir sprechen von einem Virus, der die Grenzen nicht respektiert”, sagte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza. Sein deutscher Amtskollege Jens Spahn sagte, die Nachbarn würden die Situation “sehr, sehr ernst” nehmen, räumten jedoch ein, “es könnte schlimmer werden, bevor es besser wird”.

Italien ist einer von drei globalen Hotspots außerhalb Chinas. Im Iran wurden weniger als 100 Menschen offiziell infiziert, aber es wird angenommen, dass die Zahlen weit höher sind. Mehr als 1.100 Menschen wurden in Südkorea infiziert, wo 11 Menschen gestorben sind. Das Land hat die meisten Infektionen außerhalb Chinas.


Share This