Coronavirus: Bestattungen in Österreich ab sofort im Livestream zu sehen

Bild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahem – das dachte sich wohl auch die Wiener Bestattung in Zeiten des Coronavirus.

In Zeiten des Coronavirus gibt es zahlreiche Maßnahmen und Einschränkungen, die das alltägliche Leben betreffen. Auch in Österreich setzt man – und hat das als eines der ersten Länder getan – auf Ausgangsbeschränkungen und verordnet Homeoffice.

Angesichts der Ansteckungsgefahr bei Menschenansammlungen, haben nun auch die Bestattungsdienste in der österreichischen Hauptstadt Wien zu ungewöhnlichen Maßnahmen gegriffen.

Begräbnis via Livestream

Damit besonders ältere Menschen, die ja die größte Risikogruppe in Zusammenhang mit dem Coronavirus sind, zu Hause bleiben, gibt es ab sofort die Möglichkeit, Trauerfeiern via Livestream zu verfolgen. Ein Angestellter der Wiener Bestattung wird das Begräbnis via Smartphone und Stativ direkt an die Daheimgebliebenen übertragen.

In Wien sind derzeit alle Menschenansammlungen, darunter auch Begräbnisse, mit mehr als fünf Personen verboten.