Coronavirus: Deutsche Regierung bringt beispielloses Hilfspaket

Bild von James Rea auf Pixabay

Die deutsche Bundesregierung wird angesichts der Krise rund um das Coronavirus ein gewaltiges Hilfspaket an den Start bringen.

Die deutsche Bundesrepublik wird angesichts der Coronakrise Schulden machen – und zwar ganz gewaltige Schulden. Ein umfangreiches – und teures – Hilfspaket wurde heute vom Kabinett rund um die Bundesregierung abgesegnet und dürfte bald anlaufen.

750 Milliarden Euro

Bei dem Hilfspaket soll verschiedenen Gruppen geholfen werden. Im Fokus stehen unter anderem Familien, Mieter, Beschäftige und Selbständige – aber auch die Unternehmen sollen finanzielle Hilfe bekommen. Gesamt wird das Paket 750 Milliarden Euro umfassen, wobei die Neuverschuldung dadurch auf 156 Milliarden Euro geschätzt wird.

Konkret soll es unter anderem folgende Hilfen und Finanzspritzen geben:

  • Kleine Firmen, Selbstständige und beispielsweise Pfleger bekommen über Monate bis zu 15.000 Euro an Hilfe. Veranschlagt ist dieser Punkt mit 50 Milliarden Euro.
  • Vermieter werden ihren Mietern nicht mehr kündigen dürfen, wenn diese ihre Miete aufgrund der Coronakrise nicht bezahlen können.
  • Der deutsche Staat wird finanzkräftigen Unternehmen helfen – bis zu 400 Milliarden an Krediten können vergeben werden und der Staat sich notfalls auch in Unternehmen einkaufen, wobei hierfür 100 Milliarden Euro bereitstehen.
  • Vermögensprüfungen bei Hart IV Anträgen werden vorerst ausgesetzt.