Coronavirus: Gefängnisstrafe für Kranke, die Quarantäne verletzen

Coronavirus: Gefängnisstrafe für Kranke, die Quarantäne verletzen
Photo by Matthew Ansley on Unsplash

Italien hat strenge Strafen angekündigt, um die Ausbreitung des Coronavirus im Land einzudämmen, einschließlich möglicher Gefängnisstrafen für Personen, die das Virus haben und die Quarantäne verletzen.

Neue Verordnung

Die neuen Anordnungen, die am späten Dienstagabend veröffentlicht wurden, beinhalten:

  • Diejenigen, die positiv getestet wurden und nicht zu Hause bleiben, müssen mit ein bis fünf Jahren Gefängnis rechnen.
  • Die Strafen für die Verletzung der Quarantäne steigen von 400 Euro auf 3.000 Euro.
  • Unternehmen, die gegen die Regeln verstoßen, die die Verbreitung des Virus verhindern sollen, können für fünf bis 30 Tage geschlossen werden.
  • Die Vorschriften werden bis zum 31. Juli jeden Monat überprüft und könnten auch verschärft werden, so der Regierungsbeschluss.

Der Erlass verlängert nicht die Dauer der derzeitigen Beschränkungen, die am 3. April auslaufen sollen.

Italien, das neue Epizentrum des Virus, hat laut einer Zählung der Johns Hopkins Universität fast 70.000 Fälle und fast 7.000 Todesfälle verzeichnet.


Share This