Coronavirus: Sprunghafter Anstieg bei Todesfällen und Infizierten

Coronavirus: Sprunghafter Anstieg bei Todesfällen und Infizierten
Bild von leo2014 auf Pixabay

Änderung der Kriterien zur Infektionsbestimmung führt zu sprunghaftem Anstieg – politische Führer wurden derweil entlassen.

Die Zahl der durch das Coronavirus verursachten Todesfälle und Infektionen in China ist dramatisch gestiegen.

Die Behörden hatten die Art und Weise, wie sie die Zahlen berechnen, geändert, was zu dem sprunghaften Anstieg führte.

15.000 mehr Fälle

Die am Donnerstagmorgen veröffentlichten Zahlen zeigten, dass die Zahl der Todesfälle in Hubei, dem Epizentrum des tödlichen Ausbruchs, um 254 gestiegen war und die neu bestätigten Fälle um mehr als 15.000 angestiegen waren.

Die Zahl der gesamten Todesopfer in China beläuft sich unterdessen auf 1380 Personen, wobei Experten davon ausgehen, dass die Dunkelziffer deutlich höher ist.

Die politischen Auswirkungen des Ausbruchs setzten sich jedenfalls auch am Donnerstag fort: Der Parteichef der Provinz Hubei, sowie sein Pendant in Wuhan wurden entlassen. Auch der Leiter des chinesischen Büros für Hongkong musste seinen Sitz räumen.


Share This