Demonstranten in Brüssel fordern neues Brexit-Votum

Eine Gruppe von Anti-Brexit-Aktivisten hat am Hauptsitz der Europäischen Kommission in Brüssel protestiert und die Europäische Union aufgefordert, die Vorschläge des britischen Premierministers Boris Johnson für den geplanten Austritt seines Landes aus dem Block abzulehnen.

Unter Anti-Brexit-Parolen und Gesängen von „Stop Brexit!“ Versammelten sich ein paar Dutzend Demonstranten aus Großbritannien und Italien vor dem Berlaymont-Gebäude, während die Gespräche zwischen EU- und britischen Beamten fortgesetzt wurden, um einen Brexit ohne Abkommen zu vermeiden.

Emmanuel Hemmings, ein 45-jähriger Brite aus den West Midlands, sagte gegenüber The Associated Press: „Wir erwarten, dass die EU sagt, dass Johnsons Vorschläge keinen Sinn ergeben und nicht weiterverfolgt werden sollten. Das Ganze ist Unsinn.“

Die Aktivisten fordern ein zweites Referendum zum Brexit. Hemmings sagte: „Wir vertreten mehr Menschen als das ursprüngliche Referendum, jetzt wollen wir ein Referendum über die tatsächliche Realität.“