Deutsches Kanzleramt: „Es ist nie Anlass zur Sorglosigkeit!“

Bild von FelixMittermeier auf Pixabay

In Deutschland wurden gestern große Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Nun gibt es aber auch eine Warnung.

Kanzleramtschef Helge Braun warnt nach den beschlossenen Lockerungen vor einem zu laxen Umgang mit den Corona-Vorsichtsmaßnahmen. „Ich glaube, es ist in der Tat nie Anlass zur Sorglosigkeit“, sagt der CDU-Minister im Deutschlandfunk.

„Wir leben nicht jetzt nach der Pandemie, sondern wir leben mitten in einer Pandemie.“ Diese werde auch „ganz optimistisch gesprochen, mindestens mal dieses Jahr“ noch anhalten. „Das Thema Abstandhalten …. das wird uns über die ganzen Zeit begleiten.“

Seine Sorge ziele sehr stark auf „das Thema Geselligkeit und Reisen“ ab. „Natürlich wünschen wir uns jetzt alle zügig Lockerungen. Aber gerade in dieser Phase, wo jetzt Öffnungen in den einzelnen Ländern stattfinden, ist es dann wichtig, dass wir es auch vergleichbar tun.“

(Reuters)