Deutschland: 3.000 Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

Deutschland: 3.000 Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden
Photo by CDC on Unsplash

Die Zahl der Coronaviren-Fälle in Deutschland sei in den letzten 24 Stunden um 2.958 auf insgesamt 13.957 gestiegen, sagte der Leiter des Robert-Koch-Instituts (RKI), der Bundesgesundheitsbehörde, am Freitag.

Insgesamt habe es 31 Todesfälle durch das Coronavirus gegeben, 11 davon seien in den letzten 24 Stunden gestorben, sagte RKI-Chef Lothar Wieler auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Wir werden in den nächsten Wochen – auch hier in Deutschland – weitere Todesfälle erleben”, sagte Wieler.

Der RKI-Chef warnte auch vor der Kapazität der Krankenhäuser im Land.

“Es werden mehr Menschen infiziert werden, mehr Menschen werden in die Notaufnahme eingeliefert und mehr Menschen werden Atemschutz benötigen, und deshalb müssen wir befürchten, dass es nicht genügend Beatmungsplätze geben wird”, sagte Wieler.

Deutschland stehe erst am Anfang des Coronavirus-Ausbruchs, warnte Wieler. Er forderte die Menschen auf, Abstand zu halten, um die Pandemie zu bekämpfen, sagte aber, dass es an den lokalen Behörden liege, über konkrete Maßnahmen zu entscheiden, um dies zu erreichen.

Er fuhr fort, eine deutliche Warnung auszusprechen.

“Wenn es in unserem Land immer noch Menschen gibt, die das nicht glauben, die mir nicht glauben, die denken, dass dies Panik auslöst, dann kann ich sie nur dazu aufrufen, endlich die Augen für diese Realität zu öffnen”, sagte er.


Share This