Deutschland: Absatz von Elektroautos steigt wie nie zuvor

Bild von Thanks for your Like • donations welcome auf Pixabay

In Deutschland gibt es angesichts der Corona-Krise scheinbar auch Gewinner. Die Branche der Elektroautos legte zum Beispiel stark zu.

Der Absatz elektrischer Autos in Deutschland ist im März gegen den Trend deutlich gestiegen. Während die Neuzulassungen infolge der Corona-Krise insgesamt um 38 Prozent einbrachen, verdoppelte sich die Zahl der verkauften Elektrofahrzeuge.

Mit einem Anstieg von 104 Prozent auf 19.775 Wagen wurde ein Höchstwert erreicht, wie der Branchenverband VDA mitteilte. Damit kletterte der Marktanteil der voll- und teilelektrischen Autos auf 9,2 Prozent von 6,2 Prozent im Februar. Als Entwicklungstreiber sieht der VDA den Umweltbonus, den Staat und Hersteller gewähren.

Die Zahl der Förderanträge erreichte mit 12.365 ebenfalls einen Rekordwert.

Saudi-Arabien steigt in Europa ein

Saudi-Arabiens Staatsfonds PIF hat sich laut „Wall Street Journal“ Anteile an vier großen europäischen Ölkonzernen im Wert von insgesamt etwa einer Milliarde Dollar gesichert.

Es handle sich um Equinor aus Norwegen, den britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell, Total aus Frankreich und Italiens Eni-Konzern, meldet das Blatt unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Ähnliche Geschäfte könnten auch künftig getätigt werden, wird ein saudiarabischer Regierungsvertreter zitiert. Bei den Firmen war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

(Reuters)