Deutschland: AfD in finanzieller Notlage

Bild von Julien Tromeur auf Pixabay

Die Alternative für Deutschland befindet sich anscheinend in einer finanziellen Notlage – die Mitglieder werden um einen weiteren Beitrag bemüht.

Die AfD ruft ihre Mitglieder um Hilfe an. Der Grund: Die Partei dürfte sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden und sucht nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten.

Wie der Finanzbeauftragte der Partei in einer Nachricht an die Mitglieder schreibt, sollen diese einen dreistelligen Beitrag leisten, um der Partei unter die Arme zu greifen.

Strafzahlungen als Grund?

Die Gründe dürften vielfältig sein. Zum einen sind die Spendeneinnahmen im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen, zum anderen sieht sich die AfD mit hohen Strafen konfrontiert.

Eine dieser Strafen beläuft sich auf über 400.000 Euro und wurde wegen illegaler Parteispenden verhängt.