Deutschland: Bundesland lässt Flüchtlinge ab sofort auf Coronavirus testen

Deutschland: Bundesland lässt Flüchtlinge ab sofort auf Coronavirus testen

Baden-Württemberg ist das erste deutsche Bundesland, das angesichts der Coronavirus-Krise alle ankommenden Flüchtlinge testen lässt.

Das neuartige Coronavirus Covid-19 hält Deutschland in Atem. Die Bundesregierung hat bekanntgegeben, dass Großveranstaltungen mit über 1000 Besuchern vorerst ohne Publikum abgehalten werden sollen und weitere Maßnahmen ergriffen werden, sofern das nötig wird.

Angesichts der Krise haben bereits einige Länder flächendeckende Grenzkontrollen eingeführt – beispielsweise Österreich an der Grenze zu Italien.

Kontrollen von Flüchtlinge

Als erstes deutsches Bundesland schlägt nun Baden-Württemberg die Brücke zwischen der aufkommenden Flüchtlingsbewegung aus der Türkei und dem Coronavirus. Seit der Grenzöffnung durch den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan warten tausende Flüchtlinge an der griechischen Grenze auf eine Einreise in die EU.

Baden-Württemberg will nun alle neu einreisenden Flüchtlinge auf das Coronavirus testen lassen und eine Einschleppung der Krankheit so verhindern. Noch sind zwar keine Fälle von erkrankten Flüchtlingen bekannt, die Lage wird aber weiterhin beobachtet und entsprechende Tests durchgeführt.

Aufgrund der schlechten Bedingungen in den griechischen Flüchtlingscamps würde eine Ausbreitung des Coronavirus dort wohl innerhalb weniger Tage zehntausende Menschen betreffen.


Share This