Deutschland: Bundesland stimmt gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Deutschland: Bundesland stimmt gegen Aufnahme von Flüchtlingen

Im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde über einen Antrag der Grünen abgestimmt – sollen Flüchtlingskinder aufgenommen werden?

In Deutschland herrscht zur Zeit eine hitzige Debatte darüber, ob das Land Flüchtlinge, die im Zuge einer neuen Welle nach Europa kommen, aufnehmen soll. 2015 hatte Deutschland sich aktiv an der Aufnahme von Flüchtlingen in die EU beteiligt, dieses Jahr könnte das anders sein.

Derzeit entscheiden die deutschen Bundesländer noch selbst in ihren Gremien, ob und wieviele Menschen sie aufnehmen wollen.

NRW hat sich entschieden

Eine Abstimmung diesbezüglich gab es dieser Tage auch in Nordrhein-Westfalen. Die Grüne Fraktion des Landes hatte einen entsprechenden Antrag eingebracht und fordert die Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen aus Griechenland.

Das Ergebnis der Abstimmung viel deutlich aus: Alle Fraktionen, mit Ausnahme der Grünen, votierten gegen den Antrag. Damit steht fest: Nordrhein-Westfalen wird, zumindest vorerst, keine Flüchtlingskinder aus Griechenland aufnehmen.


Share This