Deutschland: Großveranstaltungen wohl noch lange verboten

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Veranstaltungen mit hunderten oder gar tausenden Besuchern sind in fast ganz Europa derzeit verboten. In Deutschland wird das wohl noch länger so bleiben.

Großveranstaltungen wie Volks-, Stadt-, Straßen-, Wein- und Schützenfeste sowie Kirmes-Veranstaltungen sollen einem Medienbericht zufolge bis mindestens Ende Oktober verboten bleiben.

Das gehe aus einem Papier der Länder hervor, berichten die Sender RTL und ntv. Dies sei einer von mehreren Beschlüssen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Länder gefasst hätten.

Wenn das Infektionsgeschehen sich weiter wie aktuell entwickle, strebten die Länder eine Rückkehr zum schulischen Regelbetrieb spätestens nach den Sommerferien an.

(Reuters)