Deutschland: Landwirte protestieren gegen Angela Merkel

Deutschland: Landwirte protestieren gegen Angela Merkel
Bild von bernswaelz auf Pixabay

Damit hat die deutsche Bundeskanzlerin wohl nicht gerechnet: Vor einem ihrer Besuche regte sich Widerstand unter den Landwirten der Gegend.

Das hatte sich Angela Merkel vermutlich anders vorgestellt. Eingeladen zum Tag des Ehrenamts nach Niederbayern, wurde sie nicht besonders herzlich empfangen. Der Grund: Die Landwirte protestierten gegen die Bundeskanzlerin.

Keine Zeit für Treffen

Die Szenerie spielte sich in der Stadt Deggendorf ab, wo Merkel den Personen des Ehrenamts danken sollte. Sehr zum Ärgernis der Landwirte aus der Gegend, hatte die Kanzlerin aber keine Zeit für weitere Treffen. Ein Termin mit den Bauern kam nicht zustande.

Dabei gäbe es genug zu besprechen: Die Landwirte sind aufgebracht, weil die Agrarpolitik der Regierung sie nicht genug fördert – finden zumindest deren Vertreter. Deshalb kam es zum Protest, an dem sich Dutzende aufgebrachte Bürger beteiligten. Kritisiert wurde auch die Tatsache, dass Merkel als ehemalige Umweltministerin die vermeintliche Misere der Landwirtschaft mit zu verantworten habe.

Nichtsdestotrotz versammelten sich auch über 2000 Ehrenamtliche zum Empfang der Bundeskanzlerin, wobei CSU-Chef Markus Söder das als “Zeichen des Rückhaltes” wertete.


Share This