Die Fußballsaison könnte verloren gehen, sagt Uefa-Chef Aleksander Ceferin

Photo by Vienna Reyes on Unsplash

Uefa-Präsident Aleksander Ceferin sagt, dass die aktuelle Fußballsaison verloren gehen könnte, wenn sie nicht bis Ende Juni wieder aufgenommen werden kann.

Die meisten Ligen in Europa sind wegen der Coronavirus-Pandemie gesperrt, und das Euro 2020-Turnier in diesem Sommer wird um ein weiteres Jahr verschoben.

„Wenn es uns nicht gelingt, neu zu starten, ist die Saison wahrscheinlich verloren“, sagte der Slowene.
Er sagte der italienischen Zeitung La Repubblica: „Es gibt einen Plan A, B und C.
„Die drei Optionen sind es Mitte Mai, im Juni oder Ende Juni erneut zubeginnen.“

„Es besteht auch die Möglichkeit, zu Beginn der nächsten [Saison] erneut zu starten und später mit der Folgenden zu beginnen. Wir werden die beste Lösung für Ligen und Vereine sehen.“

Derzeit müssen neun Spiele von der Mehrheit der Premier League-Vereine und bis zu zwölf in der Football League absolviert werden.

Spiele ohne Zuseher müssen Option sein

Der gesamte Fußball in England ist bis mindestens 30. April gesperrt.
Ceferin sagt, dass das Spielen der verbleibenden Spiele hinter verschlossenen Türen europaweit eine Option sein müsste.
„Es fällt mir schwer, mir alle Spiele hinter verschlossenen Türen vorzustellen, aber wir wissen immer noch nicht, ob wir mit oder ohne Zuschauer weitermachen werden“, sagte er.
„Wenn es keine Alternative gäbe, wäre es besser, die Meisterschaft zu beenden.“