Festgenommen: Dieb postete Fotos von Geldstapeln in Sozialen Netzwerken

Festgenommen: Dieb postete Fotos von Geldstapeln in Sozialen Netzwerken
Bild von Thomas Breher auf Pixabay

Wer systematisch Geld aus einem Banktresor stiehlt, sollte die Beweise möglicherweise nicht auf Social-Media-Seiten veröffentlichen.

Ein Bankangestellter in Charlotte, North Carolina, hat angeblich 88.000 US-Dollar aus dem Tresor der Bank gestohlen.

Und er war nicht schüchtern, wenn es darum ging, seinen Social-Media-Followern das Luxusleben zu bewerben, das er finanzierte.

In der Anklageschrift gegen Arlando Henderson wird behauptet, er habe in diesem Jahr bei mindestens 18 verschiedenen Gelegenheiten Bargeld aus dem Tresorraum gestohlen.

Bilder von Geldstapeln gepostet

“Im Juli und August 2019 nutzte Henderson ein Social-Media-Konto, um mehrere Bilder von ihm zu posten, die große Geldstapel enthalten”, heißt es in der Pressemitteilung.

Er habe dann angeblich “Darlehensbetrug im Zusammenhang mit dem Kauf eines Luxusautos” begangen, hieß es.

Hendersons zahlreiche Facebook- und Instagram-Fotos zeigen, wie er stapelweise mit Bargeld posiert, und die US-Staatsanwaltschaft sagt, er habe mit dem Geld eine Anzahlung in Höhe von 20.000 USD für einen neuen Mercedes-Benz geleistet.

Bargeld aus Tresor gestohlen

Henderson habe wiederholt Bargeld aus einem Banktresor gestohlen, sagen Staatsanwälte.

Nach Angaben der Anklageschrift soll Henderson den Bankkunden monatelang Bareinzahlungen aus dem Banktresor entnommen haben.

In vielen Fällen zahlte er Geld an einem Geldautomaten in der Nähe der Bank ein, bei der er arbeitete.

Henderson wurde wegen zwei Fällen von Betrug an Finanzinstituten, 19 Fällen von Diebstahl, Unterschlagung und falscher Anwendung sowie 12 Fällen von Fehleingaben angeklagt, die mit einer Höchststrafe von 30 Jahren geahndet werden.


Share This