Flugzeug wirft Treibstoff über Schulen ab – 60 Menschen kontaminiert

Flugzeug wirft Treibstoff über Schulen ab – 60 Menschen kontaminiert
Bild von Gerhard Gellinger auf Pixabay

60 Leute wurden behandelt, nachdem ein Flugzeug Treibstoff über Los Angeles abwarf. Mehrere Schulen waren betroffen, das Flugzeug musste notlanden.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach Dienstagmittag, teilte Inspektor Sean Ferguson von der Feuerwehr des Verwaltungsbezirks Los Angeles den Medien mit.

Die am stärksten betroffene Schule war Park Avenue Elementary in Cudahy, wo 20 Kinder und 11 Erwachsene über leichte Verletzungen berichteten. Die Schule liegt etwa 30 km östlich des Flughafens von Los Angeles.

Keine Gefahr mehr

Nach der Überprüfung aller betroffenen Schulen am späten Dienstag sagten Experten für Gefahrstoffe, dass es keine Gefahr mehr gebe. Alle Schulen sind am Mittwoch geöffnet.

Menschen, die am Dienstag vom Düsentreibstoff getroffen wurden, wurden mit Wasser und Seife dekontaminiert. Die Schulen durchliefen kurzzeitig Vor-Ort-Schutzverfahren, es gab jedoch keine Evakuierungen.

Ein Fünftklässler, der vom Treibstoff getroffen wurde, erzählte den Medien, dass es ihn und seine Freunde getroffen hatte und schmerzte, als es ihm sogar ins Auge kam.


Share This