Frankreich: Corona-Maßnahmen langfristig verlängert

Bild von Vektor Kunst iXimus auf Pixabay

Frankreich ist eines der Länder, das vom Coronavirus besonders hart getroffen wurde. Nun wurden die Gegenmaßnahmen verlängert.

Frankreich verlängert die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen bis zum 11. Mai. Es gebe Fortschritte, aber der Kampf gegen den Virus-Ausbruch sei noch nicht gewonnen, sagt Präsident Emmanuel Macron in einer Fernsehansprache.

„Die Regeln müssen in den kommenden vier Wochen respektiert werden“, mahnt er.

Bringt Russland Militär ins Spiel?

Der russische Präsident Wladimir Putin bringt einen Einsatz der Armee im Kampf gegen den Virus-Ausbruch ins Spiel. Putin kritisierte Regierungsvertreter in einigen bisher noch nicht so stark betroffenen Regionen des Landes dafür, dass sie Zeit vergeudeten.

„Wir haben eine Menge Probleme, wir haben nichts, womit wir besonders angeben können, und wir dürfen keinesfalls nachlassen.“ Die Regionalregierungen sollten bedenken, dass das Verteidigungsministerium über umfassende Ressourcen verfüge, die auch genutzt werden sollten.

(Reuters)