Frankreich: Stromversorgung von 35.000 Häusern bei Protest gestört

Frankreich: Stromversorgung von 35.000 Häusern bei Protest gestört
Bild von Pexels auf Pixabay

Der Minister nennt die Aktion, die den Flughafen Orly, zahlreiche Unternehmen und Tausende private Haushalte traf, “skandalös”.

Französische Energiearbeiter störten die Stromversorgung von rund 35.000 Häuser und Unternehmen südlich von Paris, darunter die des Flughafen Orly und des Marktes für frische Lebensmittel der Stadt.

Sie protestierten weiterhin gegen die bevorstehende Rentenreform. Mitglieder der Gewerkschaft sagten, die Aktion ziele darauf ab, “einen Einfluss auf die Wirtschaft zu haben und uns vor allem Gehör zu verschaffen”.

“Skandalös und verantwortungslos”

Orly, das über eigene Generatoren verfügt, war von den Stromausfällen am frühen Morgen nicht betroffen, das automatisierte Netz des Zuges Orlyval war jedoch betroffen.

Julien Denormondie, Stadt- und Wohnungswirtschaftsminister, beschrieb die Aktion als „skandalös und verantwortungslos“.

Diese Woche ist für die Regierung und die Gewerkschaftsopposition im Rentenreformstreit von entscheidender Bedeutung. Die Rentenreformen, ein Schlüsselelement des erfolgreichen Wahlkampfs 2017 von Macron, werden dem Ministerrat am Freitag vorgestellt.


Share This