Gefangenenaustausch zwischen USA und Iran vollzogen

Photo by Jonathan Simcoe on Unsplash

Ein in China geborener Student aus Princeton in den USA, der im Iran zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, wurde gegen einen iranischen Wissenschaftler getauscht.

Ein in China geborener US-Bürger, der wegen Spionagevorwürfen zu 10 Jahren Gefängnis im Iran verurteilt wurde, wurde im Rahmen eines Gefangenenaustauschs freigelassen.

Der seit 2016 inhaftierte Princeton-Absolvent Xiyue Wang wurde gegen Masoud Soleimani ausgetauscht, einen iranischen Wissenschaftler, der im vergangenen Jahr am Flughafen von Chicago festgenommen und wegen Verstoßes gegen US-Handelssanktionen verurteilt wurde.

Überraschende Freilassung

Wang sollte über den Oman und eine US-Militärbasis in Frankfurt in die USA fliegen. Es gab keinen vorherigen Hinweis darauf, dass er freigelassen werden sollte, und er war anscheinend schockiert, als ihm die Nachricht mitgeteilt wurde.

In einer Erklärung sagte Donald Trump: „Wang wurde seit August 2016 unter dem Vorwand der Spionage festgehalten. Wir danken unseren Schweizer Partnern für ihre Unterstützung bei den Verhandlungen über die Freilassung von Herrn Wang mit dem Iran.“