Gibt es bald Warnhinweise auf klimaschädlichen Produkten?

Bild von Myriam Zilles auf Pixabay

Laut Experten sollten auf Benzinpumpen und Flugtickets grafische Bilder verwendet werden – Vorbild wären Zigarettenschachteln.

Zigarettenschachteln mit grausigen Warnungen vor den Folgen des Rauchens sollen Raucher abschrecken. Jetzt sagt eine Gruppe von Experten für öffentliche Gesundheit, dass ähnliche Warnungen auf kohlenstoffreichen Produkten erscheinen sollten, von Flugtickets bis hin zu Zapfsäulen an der Tankstelle.

Den Verbrauchern sollen damit die gesundheitlichen Auswirkungen der Klimakrise gezeigt werden. Warnschilder wären eine billige, aber potenziell hochwirksame Maßnahme, die die Verbraucher nach Ansicht der Experten auf die Auswirkungen ihrer Einkäufe auf den Klimawandel aufmerksam machen würde.

„Machen auf tatsächliche Kosten aufmerksam“

„Warnschilder verbinden die abstrakte Bedrohung durch den Klimanotfall mit dem Einsatz fossiler Brennstoffe mit dem Hier und Jetzt und machen bildlich auf die tatsächlichen Kosten fossiler Brennstoffe aufmerksam“, schreiben Experten in einem Artikel.

„Warnschilder sensibilisieren die Menschen für die Konsequenzen ihres Handelns und stellen Anstöße dar, die die Nutzer dazu ermutigen sollen, Alternativen zu fossilen Brennstoffen zu wählen, wodurch die Nachfrage nach kohlenstoffarmer erneuerbarer Energie steigt.“