Greta Thunberg: “Frauen müssen gleichberechtigt sein”


Die schwedische Klimaaktivistin äußerte sich im Zuge des Weltfrauentages hinsichtlich der fehlenden Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau.

Normalerweise ist der Klimawandel ihre “Paradedisziplin”, anlässlich des Weltfrauentages machte Greta Thunberg jedoch eine “Ausnahme”. Sie äußerte sich via Twitter zur ihrer Meinung nach fehlenden Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau.

Zuletzt traf Thunberg auf einer Reise nach England auch eine Kinderrechtsaktivistin und zieht immer öfter Parallelen zwischen dem Klimawandel und anderen Bereichen.

“Frauen wollen Gleichberechtigung”

Anlässlich des Weltfrauentages äußerte sich die 17-Jährige wie folgt: “Wir Frauen wollen keine Glückwünsche, wir wollen Gleichberechtigung”. Sie merkte anschließend über ihr Konto auf Instagram auch noch an, dass es noch ein sehr weiter Weg zu dieser Gleichberechtigung sei.

Bereits zuvor hatte sie auf Twitter auch Parallelen zwischen dem Klimawandel und der Gleichberechtigung der Geschlechter gezogen und gemeint: “Wir können kein gerechtes Klima ohne Geschlechtergleichheit erreichen – Frauen müssen gleichberechtigt sein.”


Share This