Griechenland: “Unüberschaubare” Anzahl an neuen Flüchtlingen

Griechenland: “Unüberschaubare” Anzahl an neuen Flüchtlingen
Bild von Adeboro Odunlami auf Pixabay

Die EU-Länder müssen dringend handeln, um Griechenland mit einer „unüberschaubaren“ Zahl von Ankünften zu unterstützen, warnt die UN.

In Großbritannien diskutieren Politiker derzeit darüber, ob das Recht auf Familienzusammenführung von Flüchtlingskindern während der Brexit-Verhandlungen geschützt werden sollte.

Unterdessen warnten die Flüchtlingsagenturen auf der griechischen Insel Lesbos davor, dass die Zunahme der Ankünfte „unüberschaubar“ wird.

Umsiedlung als Lösung?

Die einzige Lösung ist ein dringendes Programm zur Umsiedlung von Tausenden der am Migranten in ganz Europa – das verlautbaren zumindest die Vereinten Nationen.

Während dies politisch unwahrscheinlich bleibt, erhöhen die Ankünfte hier weiterhin den Druck auf die sich verschlechternden Bedingungen im Lager. Seit Jahresbeginn sind über 1.300 Menschen auf den Ägäischen Inseln angekommen.

In Griechenland herrscht unterdessen Bitterkeit. „Während die europäischen Länder darüber diskutieren, ein paar hundert Minderjährige aus unseren Lagern zu holen, versuchen wir, Tausende zu versorgen”, sagt etwa ein Sprecher.


Share This