Großer Buckelwal in der Themse bei London

„Wir sind zu 99,9999 Prozent sicher, dass es sich um einen Buckelwal handelt – es gab mehrere Sichtungen“, sagte ein Sprecher der Hafenbehörde von London.

LONDON – In der Themse östlich von London wurde fast genau ein Jahr, seit ein Beluga-Wal in der britischen Hauptstadt gesichtet wurde, ein Buckelwal mit einer Größe von mindestens 16 Fuß gesichtet.
„Wir sind zu 99,9999 Prozent sicher, dass es sich um einen Buckelwal handelt – es gab mehrere Sichtungen“, sagte ein Sprecher der Port of London Authority, die den Fluss überwacht.
Ein Beluga-Wal namens „Benny the Beluga“ hat im vergangenen Jahr über drei Monate in der Themse verbracht.
„Es ist nicht Benny, es ist kein Beluga“, sagte der Sprecher.
Buckelwale, die einst von Jägern wegen ihres Specks geschätzt wurden, können bis zu 40 Tonnen wiegen und eine Länge von 60 Fuß erreichen.
Buckelwale wandern jährlich zehntausende von Kilometern zwischen den reichen Nahrungsgründen der Arktis und den Brutgebieten in tropischen Gewässern.