Grüne Politikerin: „Bildung ist wichtig, Klimarettung ist wichtiger“

Bild von Kevin Snyman auf Pixabay

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wird dieser Tage in der englischen Stadt Bristol auftreten. Eine grüne Politikerin der Stadt sorgte nun für Aufsehen.

In der englischen Stadt Bristol wird eine riesige Sicherheitsoperation für einen Besuch von Greta Thunberg notwendig, weil voraussichtlich rund 25.000 Menschen, die meisten davon Kinder und Jugendliche, kommen.

Beamte der Polizei und des Stadtrats von Bristol sagten, dass sie der Jugendklimastreik am Freitag erheblich stört. Sie können nicht mit gutem Gewissen für die Betreuung der unbeaufsichtigten Kinder beim Streik verantwortlich sein, meinten Polizisten.

„Klimarettung wichtiger“

Für Aufregung sorgte unterdessen die Stadträtin der Grünen in Bristol, Carla Denyer. Sie sagte: „Natürlich ist Bildung wichtig, aber noch wichtiger ist, dass sie ein gesundes Klima haben, in dem sie aufwachsen können.“

Lob gab es von ihr auch für die Initiatorin von Fridays for Future: „Greta Thunberg und die Millionen von Klimastreikenden, die sie inspiriert hat, haben eine so entscheidende Rolle dabei gespielt, den Klimawandel auf die Tagesordnung zu setzen.“