Indien: Sechs Tote an tödlichstem Protesttag

Indien: Sechs Tote an tödlichstem Protesttag
Bild von Dirk (Beeki®) Schumacher auf Pixabay

Dutzende wurden bei Zusammenstößen mit der Polizei im Bundesstaat Uttar Pradesh verletzt, als Tausende auch in Delhi gegen ein neues Gesetz protestierten.

Sechs Menschen starben und Dutzende wurden verletzt, als die indische Polizei mit Tausenden von Demonstranten zusammenstieß, die in mehreren Teilen des Landes erneut auf die Straße gingen, um sich einem neuen Gesetz zu widersetzen, das angeblich Muslime diskriminiert.

Am Freitag kam es in einem halben Dutzend Städten in Uttar Pradesh, Indiens bevölkerungsreichstem Bundesstaat, zu Unruhen mit Polizeibarrikaden.

Mindestens sechs Tote

Laut OP Singh, Polizeichef von Uttar Pradesh, starben mindestens sechs Menschen und 32 wurden bei Zusammenstößen zwischen Polizisten und Demonstranten verletzt. Der Freitag war der bisher tödlichste Tag der Proteste.

Singh sagte, dass keiner der Todesfälle auf Polizeischüsse zurückzuführen sei und 144 Personen festgenommen wurden. Es bringt die Gesamtzahl der Todesfälle während der landesweiten Demonstrationen, jetzt in ihrer zweiten Woche, auf 13.


Share This