Japanischer GP: Qualifikation verschoben, da sich Taifun Hagibis nähert


Die Formel 1 hat am Samstag alle Aktivitäten beim Großen Preis von Japan abgesagt, als sich der Taifun Hagibis nähert.

Der Tropensturm, der größte des Jahres, wird am Samstag Japan treffen und der starke Wind wird voraussichtlich bis Sonntag andauern, wenn Qualifikation und Rennen stattfinden.
Valtteri Bottas führte Lewis Hamilton im zweiten Training zu einem Mercedes-Doppelsieg.

Trainingsergebnisse könnten Startaufstellung bestimmen

Die Ergebnisse könnten über die Startaufstellung entscheiden, wenn die Bedingungen für das Qualifying am Sonntagmorgen zu schwierig sind.
Bottas war 0,1 Sekunden schneller als Hamilton, Max Verstappen Dritter und die Ferraris von Charles Leclerc und Sebastian Vettel Vierter und Fünfter vor Alexander Albon von Red Bull.
Die Organisatoren sagten, sie hätten die Entscheidung getroffen, das Qualifying zu verschieben und den Kurs am Samstag zu schließen, “um die Sicherheit für die Zuschauer, die Teilnehmer und alle auf dem Suzuka Circuit zu gewährleisten”.
Das Qualifying, das für Samstag um 15:00 Uhr Ortszeit (08:00 Uhr MESZ) angesetzt war, findet am Sonntag um 10:00 Uhr (02:00 Uhr MESZ) statt.
Das Rennen findet wie geplant um 14:10 Uhr (06:10 BST) statt.
Die möglichen Auswirkungen des Tropensturms haben bereits zur Absage von zwei Spielen bei der Rugby-Weltmeisterschaft geführt.

Es wird erwartet, dass Suzuka am Samstag von starken Winden und starkem Regen getroffen wird. Dies ist ein Taifun der Kategorie Drei, der am Samstag nicht weit von der Strecke entfernt an die Küste treffen wird, bevor er nach Norden in Richtung Tokio zieht.


Share This