Jens Spahn: Erneuter Lockdown „dient dem Schutz der Bürger“

Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)

Der deutsche Gesundheitsminister verteidigt neueste Maßnahmen aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen, wonach ein ganzes Gebiet unter Lockdown steht.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellt sich hinter die Wiedereinführung von Beschränkungen in Teilen Nordrhein-Westfalens. Man habe von Beginn an gesagt, dass dies erforderlich werde, sollte es erneut regionale Virus-Ausbrüche geben, sagt der CDU-Politiker am Mittwochmorgen in der ARD.

Damit solle eine weitere Corona-Ausbreitung verhindert werden. Das seien jetzt zwar harte ein bis zwei Wochen für die Menschen in den betroffenen Regionen. Es diene aber dem Schutz aller Menschen in Deutschland. „Wir sehen ja, wenn man es diesem Virus zu leicht macht, dann breitet es sich ganz, ganz schnell wieder aus.“

Zwar seien die Infektionszahlen über viele Wochen niedrig gewesen, „aber dieses Virus ist noch da“.

(Reuters)