José Mourinho verbietet Spielern Videoanalyse der Bayern-Blamage

Quelle: YouTube / BT Sport

José Mourinho hat seinen Tottenham-Spielern verboten, sich das Video ihrer 7:2-Heimniederlage gegen Bayern München im Oktober anzuschauen.

José Mourinho sagte, er habe seinen Tottenham-Spielern verboten, sich das Video ihrer 7:2-Heimniederlage gegen Bayern München im Oktober anzusehen, das einen der letzten Einschnitte für seinen Vorgänger Mauricio Pochettino darstellte.

Mourinho ist am Mittwochabend im Rückspiel der Gruppe B in München, obwohl es nicht die gleiche Ausgangslage gibt, da sich beide Vereine bereits für die KO-Runde qualifiziert haben.

Bayern wieder in Aufruhr

Die Bayern haben zwei aufeinanderfolgende Niederlagen in der Bundesliga erlitten und sind in Aufruhr, da sie in der heimischen Liga auf dem siebten Platz liegen.
„Ich verbiete jedes Bild davon [vom 7-2 ]“, sagte Mourinho über die Schlappe im Oktober. „Ich habe es mir ein paarmal angesehen: Ich, meine Mitarbeiter und Analysten versuchen, jeden einzelnen Aspekt davon durchzugehen, aber nicht ein einziges Bild gab es für die Jungs.“

Tottenham mit Rotation

Mourinho hat 10 Spieler in London zurückgelassen, darunter Serge Aurier, Jan Vertonghen, Dele Alli und Harry Kane.

Die Jugendlichen Kyle Walker-Peters, Juan Foyth und Ryan Sessegnon sollen in München beginnen. Die Aufstellung wird weiterhin von bewährter Qualität sein, und er erwartet, dass seine Abwehr vom produktiven Bayern-Stürmer Robert Lewandowski auf eine harte Probe gestellt wird.