Kultursekretär entlassen, nachdem er Worte von Joseph Goebbels verwendet

Kultursekretär entlassen, nachdem er Worte von Joseph Goebbels verwendet
Bild von David Aguirre auf Pixabay

Der brasilianische Kultursekretär Roberto Alvim löste einen Sturm der Empörung mit Kommentaren über die Kultur aus, die an Hitlers Propagandachef erinnerten.

Der brasilianische Kulturminister Roberto Alvim wurde entlassen, nachdem er den NS-Propagandaminister Joseph Goebbels in einem Online-Video zur Bewerbung eines nationalen Kunstpreises umformuliert hatte.

“Heldenhaft und national”

“Die brasilianische Kunst wird in den nächsten zehn Jahren heldenhaft und national sein”, sagte Alvim. “Sie wird mit einer großen Fähigkeit zur emotionalen Beteiligung ausgestattet sein und wird ebenso wichtig sein, da es tief mit den dringenden Bestrebungen unseres Volkes verbunden ist”, fuhr er fort.

Die Worte ähneln auffallend denen, die Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels Berichten zufolge 1933 gegenüber einer Gruppe von Theatermanagern und Regisseuren sagte.

Auf Facebook stufte Alvim selbst den Satz lediglich als „rhetorischen Zufall“ ein. Am Freitagnachmittag twitterte Brasiliens Oberhaupt Jair Bolsonaro schließlich, dass Alvim entlassen worden war, nachdem Forderungen danach laut geworden waren.


Share This