Legendäre Show: Als Ronaldinho Real Madrid zerstörte

Legendäre Show: Als Ronaldinho Real Madrid zerstörte
Bild von juanmaalmazan auf Pixabay

Exakt heute, dem 19. November, vor 14 Jahren erlebte die Fußballwelt eine der großartigsten Shows aller Zeiten. Ronaldo de Assis Moreira, kurz Ronaldinho, lieferte im El Clasico eine seiner Sternstunden.

0:3 im Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid: Es war nicht das Ergebnis, das das Spiel vom 19. November 2005 so besonders machte. Ronaldinho, der Ausnahmekönner schlechthin, zerlegte in Diensten des FC Barcelona den Erzrivalen Real Madrid quasi im Alleingang.

Ein Blick auf die Aufstellungen des Duells lässt Erinnerungen hochkommen: Iker Casillas und Viktor Valdes als Torhüter – Beckham, Zidane und Ronaldo bei Real. Die Sturmreihe des FC Barcelona damals: Ronaldinho, Eto’o und Messi – auch nicht schlecht.

Einer sticht heraus

Am Ende sollten alle großen Namen von einem Mann in den Schatten gestellt werden und für ein selten gesehenes Phänomen im Bernabeu-Stadion sorgen: Standing Ovations für einen Gegner.

Diese Ehre wurde in der Geschichte nur insgesamt vier Spielern zuteil: Diego Maradonna und Alessandro Del Piero vor beziehungsweise Andres Iniesta nach Ronaldinho.

Den legendären Auftritt samt Standing Ovations noch einmal erleben? Hier ist das Video:


Share This