Liverpool 3-1 Man City: Wer soll die Reds noch stoppen?

Das Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit von Liverpool haben während der bemerkenswerten Verjüngung von Trainer Jürgen Klopp zu einer bedrohlichen Dynamik geführt, aber der Sieg am Sonntag über den amtierenden Premier League-Meister Manchester City könnte genau der Moment sein, in dem sie sich unaufhaltsam fühlen.

Als Liverpool zuletzt die Gelegenheit hatte, City zu besiegen, als der Sieg im Etihad Stadium im Januar eine 10-Punkte-Führung an der Tabellenspitze hätte bedeuten können, liefen sie in eine Niederlage, die sie in der Endabrechnung den Titel kostete.

Und dieses Mal gab es keinen Fehler, als sie durch einen 3: 1-Sieg acht Punkte vor Leicester City und Chelsea und, vielleicht noch wichtiger, neun vor Pep Guardiolas Mannschaft liegen.

Liverpool vs. City: Ein Spiel, das alles hatte


Es war ein Spiel, das seinem Ruf gerecht wurde, voller Qualität, Kontroversen und Zwischenfällen. Nach dem Spiel hieß es, Liverpool kann den Titel nach diesem furiosem Sieg nur noch verlieren.

Wenn die Reds diese Saison nicht gewinnen, werden sie es nie mehr schaffen. Ja, es ist erst November, aber nur eine Mannschaft kann Liverpool aufhalten: sie selbst.

Leicester wird mitreden können. Chelsea wird mitreden können.

Manchester City wird das Sagen haben – aber alles, was wir in dieser Saison von Liverpool gesehen haben, ist beeindruckend. in 51 Ligaspielen gab es nur einen einzige Niederlage.

Wieder kein guter Tag für Guardiola an der Anfield-Road


City und sein aufgebrachter Manager Guardiola haben sich aus Anfield verabschiedet und sich über die Tatsache beschwert, dass ein frühzeitiger Strafstoß gegen Trent Alexander-Arnold ignoriert wurde. Eine Emotion, die Liverpool durch Fabinho postwendend bestraft hatte.


Der Spanier hatte eindeutig das Gefühl, dass City am falschen Ende der Schlüsselentscheidungen stand, und er hat zu Recht dargelegt, wie gut seine Mannschaft gespielt hat, aber Liverpool ist rücksichtslos, unerbittlich und von einer rasanten Energie erfüllt.

Liverpool profitierte davon, dass City auf Goalie Ederson und MIttelfeldass David Silva verzichten mussten,  aber die Mannschaft von Jürgen Klopp war an diesem Nachmittag einfach zu gut.


City ist im Nachhinein ohne Aymeric Laporte in der Innenverteidigung unterbesetzt, nachdem Vincent Kompany nicht ersetzt wurde. Die Verletzung von Ederson hätte zu keinem schlimmeren Zeitpunkt kommen können.

Erkenntnis: Bravo ist nicht Ederson


Edersons Nachfolger Claudio Bravo war nicht für die ersten beiden Tore von Liverpool verantwortlich, dafür aber für Sadio Manes 3:0. Der 36-jährige Chilene besitzt jedoch einfach nicht die Qualität und Autorität von Ederson, nicht nur als Torhüter, sondern als Schlüsselspieler in der Spielweise von City. Und die besagt, der Tormann muss auch mit den Füßen gut sein.

https://twitter.com/LowerTheKenny/status/1193895927041470464


Anfield war für Guardiola seit seiner Ankunft in England – und für City selbst über einen viel längeren Zeitraum – auch nichts anderes als ein Theater des Schmerzes.


Liverpool ist seit 17 Heimspielen in der Premier League gegen City ungeschlagen und gewann 12 Spiele, nachdem es im Mai 2003 mit 1: 2 verloren hatte. Guardiola hat in allen Wettbewerben gegen Klopp acht Spiele verloren, drei mehr als gegen jeden anderen Trainer.

Beeindruckendes FC Liverpool

Zu Recht warnt Klopp davor, sich mitreißen zu lassen. Es ist jedoch nicht so, dass man sich mitreißen lässt, wenn man ankündigt, dass ein ungewöhnlicher Liverpool-Zusammenbruch erforderlich ist, um den Titel dieses Mal zu verspielen, selbst nach nur 12 Spielen.


Die Reds haben 11 ihrer ersten 12 Premier League-Spiele gewonnen, und nur Manchester United hatte zu diesem Zeitpunkt der Saison, als sie 1993-94 den Titel gewannen, einen größeren Vorsprung als acht Punkte.


Klopps Mannschaft hat 24 Spiele gewonnen und zwei der letzten 26 Heimspiele unentschieden gespielt, wobei sie in 18 ihrer letzten 25 Spiele außerhalb von Anfield siegten. Sie haben 42 Spiele gewonnen und acht ihrer letzten 51 Ligaspiele unentschieden gespielt. Die letzte Niederlage, sie datiert im Jänner 2019. Damals gegen City.