London: Attentäter war wegen Terrorangriffen vorbestraft

London: Attentäter war wegen Terrorangriffen vorbestraft
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Der Mann, der am Freitag den Messerangriff auf der London Bridge ausgeführt hat, war ein ehemaliger Gefangener, der wegen terroristischer Straftaten verurteilt wurde.

Der Angreifer, der von der Polizei als 28-jähriger Usman Khan identifiziert wurde, befand sich zum Zeitpunkt des Angriffs auf Ausgang von einer Haftstrafe.

Ein Mann und eine Frau wurden getötet, drei weitere Personen verletzt.

Khan wurde von Polizisten erschossen, nachdem ihn Passanten festgehalten hatten.

2012 wegen Terrorangriff verurteilt

Die Polizei erklärte den Angriff zu einem terroristischen Zwischenfall.

Laut Neil Basu, einem stellvertretenden Kommissar der Polizei, war Khan den Behörden bekannt, nachdem er 2012 wegen terroristischer Straftaten verurteilt worden war.

“Er wurde im Dezember 2018 auf Erlaubnis aus dem Gefängnis entlassen, und es ist klar, dass eine wichtige Untersuchungslinie darin besteht, herauszufinden, wie er zu diesem Angriff gekommen ist”, sagte er in einer Erklärung.


Share This