Markus Söder: „Das ist ein Charaktertest für unser Land“

Fotocredit von Josef A. Preiselbauer auf Pixabay.de

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder warnt davor, leichtsinning zu sein und erklärt, warum aufgrund des Coronavirus das soziale Leben auf ein Minimum beschränkt werden muss.

Am Sonntag am Abend kam die Meldung, dass nun auch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Heimquarantäne muss. Sie soll Kontakt zu einer am Coronvirus-Infizierten Person gehabt haben. „Ich habe mit Angela Merkel gesprochen“, sagt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im ZDF-Morgenmagazin.

„Es ist eine Vorsichtsmaßnahme. Aber es zeigt auch, dass es jeden erwischen kann. Das Coronavirus ist für alle ein großes Thema. Wir müssen etwas tun, das ist die größte Herausforderung seit dem zweiten Weltkrieg. Die einzige Chance, die wir haben, um das Virus in den Griff zu bekommen, ist das öffentliche Leben herunterzufahren.“

Bayern will an strengeren Regeln festhalten

Bayern sebst hatte als eines der deutschen Bundesländer besonders früh reagiert. „Bayern will an seinen strengeren Ausgangspsperren festhalten. Viele haben sich an die Appelle gehalten und viele unvernünftige leider nicht“, so Söder.

„Es braucht eine klare Regelung, man kann an die frische Luft gehen, aber soll das reduzieren. Das ist in der jetzigen Situation eine angemessene und notwendige Entscheidung. Wir haben die Maßnahmen wie in Österreich umgesetzt.“

Hat Bayern rechtzeitig reagiert?

Ob Bayern rechtzeitig reagiert hat, kann Söder zum jetzigen Zeitpunkt freilich noch nicht beantworten. Und er kann auch noch nicht sagen, ob die die Ausgangssperren ähnlich wie in Italien gehalten werden müssen. „Keiner kann das sagen, versprechen und garantieren.“

Immer wieder kamen Experten in den letzten Tagen auf das gute Gesundheitsystem in Deutschland zu sprechen. Söder meint: Wir haben vielleicht das beste Gesundheitssystem, aber auch das wird überfordert sein, wenn wir nicht schnell genug reagieren. Fakt ist: „Das Coronavirus ist in jeglicher Hinsicht ein Charaktertest für unser Land“