Millionärsgattin verschmäht Greta Thunberg mit Nackt-Selfie

Millionärsgattin verschmäht Greta Thunberg mit Nackt-Selfie
Bild von Tibor Janosi Mozes auf Pixabay

Aufregung garantiert: Die Millionärsgattin Irina Bellen verhöhnt auf Instagram Klimaaktivistin Greta Thunberg – und das mit einem freizügigen Bild.

Sie ist laut Time-Magazin die Person des Jahres: Greta Thunberg. Jedoch ist nicht jeder mit den Ansichten der jungen Klimaaktivistin einverstanden, einer ihrer prominentesten Kritiker ist beispielsweise US-Präsident Donald Trump.

Jetzt gab es für die Schwedin allerdings Häme, von etwas unerwarteter Seite: Eine in der Ukraine geborene Millionärsgattin richtet klare Worte gegen Thunberg.

Nackt-Selfie gegen Thunberg

Die Art und Weise, wie die Kritik geäußert wurde, sorgte zusätzlich für Aufregung. Über das Soziale Netzwerk Instagram teilte die Millionärsgattin Irina Beller ein freizügiges Bild.

Mit dem Schriftsatz “Dieses Jahr hat die Klima-Hysterie einen Höhepunkt erreicht. Mir persönlich bereitet es mehr Sorgen, wenn Menschen getötet werden, was auf der Welt sehr verbreitet zu sein scheint.” und dem Hashtag “KlimaGretaSucks” wurde das Posting abgerundet.

Auch ein zweites Bild wurde dazu gepostet – es zeigt eine Fotomontage von Greta Thunberg mit einem Schild. Darauf zu lesen ist der Satz “Hört auf eure Schamhaare zu rasieren.” Von Thunberg selbst gab es keine Reaktion.

Das Posting seht ihr hier:


Share This