Nach Protesten: Irakischer Premierminister tritt zurück

Nach Protesten: Irakischer Premierminister tritt zurück
Photo by ‏🌸🙌 فی عین الله on Unsplash

Der Rücktritt des irakischen Premiers Adel Abdul Mahdi erfolgt nach dem Ruf nach einem Führungswechsel durch einflussreiche Geistliche.

Der irakische Premierminister Adel Abdul-Mahdi hat angekündigt, dass er dem Parlament seinen Rücktritt anbieten wird, damit der Gesetzgeber eine neue Regierung wählen kann.

Die Entscheidung von Abdul-Mahdi kam am Freitag als Reaktion auf die Forderung des schiitischen Oberklerikers nach einem Führungswechsel im Irak.

Zeitpunkt des Rücktritts offen

“Als Antwort auf diesen Aufruf und um ihn so schnell wie möglich zu ermöglichen, werde ich dem Parlament eine Aufforderung vorlegen, meinen Rücktritt von der Führung der gegenwärtigen Regierung zu akzeptieren”, heißt es in der von Abdul-Mahdi unterzeichneten Erklärung.

In der Erklärung wurde nicht angegeben, wann er seinen Rücktritt einreichen würde. Das Parlament wird am Sonntag zusammentreten.

Die Ankündigung erfolgte nach wochenlangen regierungsfeindlichen Unruhen, bei denen rund 400 überwiegend friedliche Demonstranten von Sicherheitskräften getötet wurden.


Share This